LUTZ WICHERT TRIO  /  Band Vita

1985 ( Juni ) Gründung des Trios mit Jörg Kummetz ( Kontrabass ) und Detlef Joshok ( Schlagzeug )

1988 Auftritt beim 10. Internationalen Jazz - Festival in Münster

1989 Auftritt bei den 14. Leipziger Jazztagen ( DDR )

1990 WDR-Produktion im Stadtgarten in Köln

1990 Während einer UDSSR -Tournee u. a. Konzerte beim 14. Leningrader Jazz Festival

1992 (Oktober) Neubesetzung des Trios mit Alex Morsey ( Kontrabass ) und Jochen Welle ( Schlagzeug )

1997 Auftritt beim Jazz Festival Jazzmeile Thüringen ´97

1998 nahm das LUTZ WICHERT TRIO seine erste CD „To Everything He Does“ ( timeline 2068 ) mit ausschließlich eigenen Kompositionen auf.

1999 Live - Mitschnitt im Jazzclub Unterfahrt in München für den Bayerischen Rundfunk ( Joe Kienemann )

2002 Die CD „Ambiguous“ ( EDM 062 ) wird für die Edition Musikat ( Julius Pischl, Produzent ) wiederum ausschließlich mit Eigenkompositionen aufgenommen.

2002 folgte ein Auftritt mit dem LUTZ WICHERT TRIO für den Saarländischen Rundfunk in der Reihe „Jazz live with friends“.

2004 Veröffentlichung der Trio - CD „Don´t Accept Cookies“ ( EDM 082 ) auch wieder mit ausschließlich eigenen Kompositionen, die in Kooperation mit dem Saarländischen Rundfunk ( Peter Kleiß ) und der Edition Musikat ( Julius Pischl ) produziert wurde. In diesem Zusammenhang wurde wieder ein Konzert mit dem LUTZ WICHERT TRIO für den Saarländischen Rundfunk in der Reihe „Jazz live with friends“ veranstaltet und im Rundfunk übertragen.

Seit dem Sommer 2004 lautet die Besetzung des Trios Alex Morsey ( Kontrabass ) und Bernd Oezsevim ( Schlagzeug ) .

2005 Anlässlich des 20-jährigen Bestehens Jubiläumstournee. Festivalauftritte in Völklingen und beim 2. Jazztransfer Saarbrücken.

2008 Beginn der Zusammenarbeit mit dem Schlagzeuger Patrick Hengst.

2009 Festivalauftritt in Völklingen, Live - Mitschnitt. Im Dezember Studioaufnahmen neuer Eigenkompositionen mit Alex Morsey und Bernd Oezsevim.

2010 Anlässlich des 25-jährigen Bestehens wird u. a. die Veröffentlichung neuer CD-Produktionen vorbereitet.

2011 erscheint "thirteen sonic sediments", die vierte CD des LUTZ WICHERT TRIOs. Die dreizehn neuen Eigenkompositionen werden auf MATZMO RECORDS veröffentlicht.

2012 wird die fünfte CD "unwritten love-letters" wieder auf dem eigenen Label MATZMO RECORDS mit neuen Eigenkompositionen veröffentlicht. Neben den bislang verwendeten Instrumenten steht insbesondere das Sopransaxophon bei dieser Produktion im Vordergrund, aber auch Sousaphon und die marokkanische Guembri erweitern den Gruppenklang.

2013  Kompositionsauftrag  des Kulturamtes der Stadt Saarbrücken. Die erfolgreiche Uraufführung der zehn neuen Kompositionen für das Trio von Lutz Wichert findet beim Festival "Saarbrücker Sommermusik" statt.

Alexander Morsey, geb.11.12.1973 in Münster

Kontrabass, Sousaphon, Guembri, Gesang, Komponist, Arrangeur

Nach mehrfachem Jugend Jazzt-Gewinn Mitglied des LandesJugendJazzOrchesters und später des BundesJazzOrchesters unter Peter Herbolzheimer. 1995-2000 Studium an der Folkwang-Hochschule Essen bei Gunnar Plümer und John Goldsby. 2000-2003 Lehrtätigkeit an der Folkwang-Hochschule Essen. 2006-2007 musikalische Leitung am Stadttheater Münster „Shockheaded Peter“. 2011 Gewinner des 1. Jazzpreis Ruhr mit dem Marc Brenken / Christian Kappe Quartett.

Feste Formationen sind zur Zeit u. a. : Matthias Schriefl Trio, Quintones, Lutz Wichert Trio ( seit 1992 ), Marc Brenken Trio, Marc Brenken / Christian Kappe Quartett, "Know what I mean?", Araname, Piotr Rangno / Alex Morsey Duo, Yellow Snow Crystals ... Mit diesen und anderen liegen mittlerweile über 30 CDs vor.

Umfangreiche Konzert-und Studio-Tätigkeit u.a. mit Clark Terry, Herb Geller, Bobby Previte, Ack van Rooyen, Norma Winstone, Uli Beckerhoff, Silvia Droste, Wayne Bartlett, Wolfgang Engstfeld, Wolfgang Schlüter, Jan Klare, Joe Gallardo, John Marshall, Ferdinand Povel, Wolfgang Lackerschmid, Peter Rühmkorf, Paul Hubweber, Barbara Dennerlein, Leroy Jones, Jean-Claude Séférian, Greetje Kauffeld, Lyambiko, Götz Alsmann, Tom Gäbel, Nicolas Simion, Glenn Miller Orchestra sowie einige der „Ritter Rost“-CDs ...

Tourneen und Gastspiele u. a. in Griechenland, Bulgarien, Rumänien, Mittelamerika, Karibik, Spanien, Thailand, USA, Schweden, Norwegen, Niederlande, Wien, Schweiz, Helsinki, Polen, Luxemburg, Peking, Italien, Caracas, Marokko, Mongolei ...

 

Bernd Oezsevim, Schlagzeug und Perkussion,

ist Preisträger des Wettbewerbs „Jugend Musiziert 1994“ und des „Internationalen Nachwuchsdrummer Wettbewerb von Zildjian 1996“. Mehrere Solisten- und Bandpreise erhielt er beim Bundeswettbewerb „Jugend jazzt 2000“ in Erfurt. Seit 2002 studierte er Schlagzeug an der Folkwang Hochschule in Essen bei Thomas Alkier und Sperie Karas ( Abschluß mit Diplom ). Neben Auftritten in Deutschland führten ihn Konzertreisen bislang nach Ungarn, Tschechien, Frankreich, England, Niederlande, Luxemburg, China und in die U.S.A.  Unter anderem spielte er zusammen mit Roland Gebhardt, John Taylor und Gunter Hampel. 2011 Preisträger beim Wettbewerb für professionelle Jazzbands "Neuer Deutscher Jazz Preis" in Mannheim. Unter anderem spielte er zusammen mit Roland Gebhardt, John Taylor und Gunter Hampel. Seit Sommer 2004 spielt er Schlagzeug im Lutz Wichert Trio.

 

 

Patrick Hengst, Schlagzeug und Perkussion,

spielt auch Schlagzeug im Lutz Wichert Trio seit dem ersten gemeinsamen Konzert im Mai 2008. Er studierte an der Folkwang-Hochschule in Essen und an der Hoogeschool voor de Kunsten in Arnheim ( NL ), wo er das Konzertexamen ablegte. Zahlreiche Tourneen  ( Spanien , Schweden, Polen, Benelux-Staaten , Italien, Ecuador ) , sowie internationale Workshoptätigkeit, Theaterproduktionen und Fernseh- bzw. Rundfunkaufnahmen gehören ebenso zu den Aktivitäten der letzten Zeit wie die  Zusammenarbeit mit Musikern wie u.a. Eivind Aarset, Nguyen Le, John Taylor, Claudio Puntin und Rudi Mahall.